Alle Beiträge von Eberhard Fuhr

Was ist eigentlich die Jahreslosung?

Die Jahreslosung der christlichen Kirchen wird von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) ausgewählt. Die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation spielt dabei keine Rolle, weil die Auswahl stets vier Jahre im Voraus stattfindet. Wichtige Gesichtspunkte sind dagegen, dass eine zentrale Aussage der Bibel in den Blick kommt, und zwar in einprägsamer und möglichst knapper Formulierung, ein Bibelwort, das in besonderer Weise ermutigen, trösten Hoffnung wecken oder auch aufrütteln und provozieren kann.

Die Jahreslosung für 2018:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offb 21,6

Weitere Informationen:
Häufig gestellte Fragen

2014-12-19_spendenWir beschenken Sie!
Jährlich veröffentlichen wir hier ein Lied
zur Jahreslosung, als Geschenk an Sie.
Die Notensätze dürfen für Jugend- und
Gemeindearbeit kostenlos verwendet werden.

Unterstützen Sie uns!
Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) braucht Ihre Unterstützung.
Schon mit 20 € helfen Sie mit, dass wir jungen Menschen in ihren Lebenswelten
begegnen und sie zu einem eigenen Glauben an Jesus Christus einladen können.
Ihre Spende trägt Früchte!

Spendenkonto:
Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (EJW)
IBAN: DE24 5206 0410 0400 4054 85, BIC: GENODEF1EK1
Projekt-Nr. JL2017-EJW100

„Ein neues Herz“ – Lied zur Jahreslosung 2017

Download: Da YouTube leider keine direkte Downloadmöglichkeit anbietet nutzen Sie bitte Portale wie www.savemedia.com.
Dieses Video erklärt, wie man das Jahreslosungsvideo herunterladen kann…

 


Ein neues Herz

Text (zu Hesekiel 36,26) und Musik: Gottfried Heinzmann, Hans-Joachim Eißler

© 2016 buch+musik, ejw-service gmbh, Stuttgart

Zur Gehörlosen-Version

Zum Kommentar von Hans-Joachim Eißler

Micha Schulze (Gesang)
Desirée Rebmann (Gesang)
Heiko Koengeter (Gitarren)
Hans-Joachim Eißler (Tasten, Programming)

Begleitmaterial zum Lied mit Gratis-Download:

„Ein neues Herz“ – Lied zur Jahreslosung 2017 weiterlesen

„Undarstellbar“ von Jonathan Schöps

undarstellbar-jahreslosung2017-1170x1655

 

Was ist undarstellbar.de?
Undarstellbar.de zeigt Bilder, die Gott abbilden oder etwas über ihn erzählen. Hier trifft modernes Grafikdesign auf christliche Ikonographie. „Undarstellbar“ trifft das Paradox des Versuchs, Gott in Bilder zu fassen. Einerseits glauben Christen an einen unsichtbaren Gott, andererseits macht sich jeder seine eigenen Vorstellungen von ihm. Anstatt Gott als einen alten Mann mit Rauschebart auf der Wolke zu zeigen, experimentiert Jonathan Schöps mit Abstraktion und Symbolik. Die Bilder schaffen Freiraum für eigene Gedanken und Interpretationen. Dazu gibt es jedes Jahr ein grafisch ansprechendes und tiefgründiges Motiv zur aktuellen Jahreslosung.

Wer steckt dahinter?
Der 27-jährige Jonathan Schöps arbeitet als freischaffender Kommunikationsdesigner in Erfurt. Der Ausgangspunkt für undarstellbar.de war seine Bachelorarbeit „Bilder Gottes – Visualisierung des Unsichtbaren“. 2014 wurde diese Arbeit mit dem Herder-Förderpreis ausgezeichnet. Aktuell hat Schöps mit seiner Masterarbeit „Ein Fakephone und die gute alte Sklaverei“ in zahlreichen Tech-Medien für Aufmerksamkeit gesorgt: Eine perfekt inszenierte Onlinekampagne hatte ein „100% transparentes“ Smartphone versprochen, um letztendlich auf moderne Sklaverei in den Produktionsketten vieler Produkte aufmerksam zu machen. Im Enorm Magazin  gibt Schöps dazu ein Interview.

Das „undarstellbare“ Motiv zur Jahreslosung 2017 gibt es als Postkarte und als Poster in den Formaten DIN A4, DIN A3, 50×70, DIN A1, 70×100 und DIN A0. Außerdem steht es kostenlos zum Download als Desktop Hintergrundbild zur Verfügung.

Weitere Informationen:
www.undarstellbar.de/jahreslosung-2017

Bestellung der Materialien:
http://www.undarstellbar.de/shop

Gedicht zur Jahreslosung 2017

Gott spricht:
Ich schenke euch ein neues Herz

und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

Wie nötig ist
ein neues Herz voll Stärke,
die Gott nur schenken kann,
die treibt und stützt.
Wir sind – aus uns –
nicht fähig guter Werke
und bringen nicht hervor,
was hilft und nützt.

Vielleicht noch,
dass wir wirken, wo sich Ehre
und Geld und Gut
als Lohn der Arbeit zeigt.
Vielleicht auch dies,
dass sich das Anseh’n mehre
und so der Rücken
sich zum Dienen neigt.

Doch nur aus uns
sind unsre Kräfte ärmlich.
Es fehlt an Liebe,
fehlt an Leidenschaft…
Des eignen Herzens Wollen
ist erbärmlich.
Wir brauchen Gottes
Geist und seine Kraft.

Und er verspricht:
Ich will ein Herz euch schenken,
dass nicht das Leben
ohne Frucht vergeht.
Sein Geist lässt uns
auch an den Nächsten denken:
Gott gibt ein Herz,
das tätig zu ihm steht.

So fließt ein Strom der
Kraft durch Herz und Hände,
von Gottes Geist
gesandt und stark gemacht.
Dass unser Tun
sich an den Nächsten wende,
damit wir werden,
wie uns Gott gedacht.

Manfred Günther
Pfarrer i. R.
Kontakt:
www.predigt-eichendorf.de

Schild zur Jahreslosung 2017

schild_loos

 

 

 

 

 

 

Holzschild mit Spruch zur Jahreslosung 2017
„Gott spricht:
Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“
Hesekiel 36,26

Dieses Schild fertigen wir mit viel Liebe zum Detail selbst für Dich an.

Material: Holz mit Drahtaufhängung
Foto: Shabbyflair
Farbe: schwarzweiß

Erhältliche Größen H x B x T:
S: ca. 9,5 x 11 x 0,4 cm
M: ca. 13,5 x 15,5 x 0,4 cm
L: ca. 17 x 20 x 0,4 cm

Herstellungsart: Unsere Designs werden am PC gestaltet und in sorgfältiger Handarbeit auf die Holzoberfläche aufgebracht. Damit die Schilder gut geschützt sind, werden Sie transparent lackiert.

Verwendete Materialien: 0,4 mm Pappelholz, Farbe, Print, Klarlack, Draht

Kontakt und Bestellung:
Shabbyflair

Praise Poster zur Jahreslosung 2017

praise-poster2017

Es ist Adventszeit. Und irgendwie weiß man dann auch: bald ist das Jahr vorbei, das neue Jahr beginnt bald (das neue Kirchenjahr hat ja ohnehin bereits begonnen)! – Deshalb gibts heute schon das Poster zur Jahreslosung 2017!

“Gott spricht:
Ich schenke Euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in Euch.”
Hesekiel 36,26

 

Was mich direkt begeistert hat: Es gibt etwas Neues! Und das sogar von Gott. So oft nehme ich mir für das neue Jahr etwas vor. Dabei sind es nicht nur die üblichen Vorsätze von mehr-Sport-treiben und gesünder zu leben, sondern auch geistliche Vorsätze. Ich möchte gern eine bessere Beziehung zu Jesus führen, mehr Bibel lesen, mehr Beten und in der Gemeinde mehr mitarbeiten. Doch Jahr für Jahr merke ich das ich dabei an meine Grenzen stoße, meine Vorsätze aus eigener Kraft nicht halten kann. Doch da kommt Gott ins Spiel: Auch ER möchte uns etwas Neues geben: Ein neues Herz und einen neuen Geist. Und was Gott uns schenkt, dass hat Bestand. Gott gibt uns, in Jesus, die Möglichkeit wieder ganz neu zu beginnen- mit IHM. Ein neues weißes Blatt, ein Neustart. Ein neues Herz. Alles auf Anfang, alles aus der Liebe Gottes heraus! Und dieser Neuanfang bleibt. Immer. In diesem Sinne wünsche ich Euch eine auf Jesus besonnene Adventszeit. Auf das wir diesen neuen Beginn nutzen, aus der Kraft Jesus. Weil Gott uns zu Weihnachten mit dem beschenkt hat, was ewig bleibt: Seiner unendlichen Liebe. Jesus.

Ben Sauer

Übersetzung:
Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, © 1980 Katholische Bibelanstalt, Stuttgart.

Weitere Informationen:
Praise Poster

Kanon zur Jahreslosung 2017

Kanon zur Jahreslosung 2017 von Reinhard Plate
Kanon zur Jahreslosung 2017 von Reinhard Plate

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Weggeleit für das neue Jahr zu Hesekiel 36

Mit dem Singen dieses schlichten Kanons und einem dazugehörigen Baß tragen wir die uralten Worte aus dem Munde des Propheten Hesekiel in unsere Zeit.

Wir sollten aber bedenken, dass Gott damit eine Initiative startet, die unser gesamtes Leben in unserer ganzen Existenz ausmacht.

Reinhard Plate, Stiftskantor i. R.
Wunstorf

Jahreslosung 2016

Gott spricht:
Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet
(Jesaja 66,13)

God says:
As one whom his mother comforts, so I will comfort you
(Isaiah 66,13)

Dieu dit:
Comme un enfant que sa mère console, je vous consolerai.
(Isaie 66,13)

Dio dice:
Come un uomo consolato da sua madre così io consolerò voi
(Isaia 66,13)

Deus inquit:
Quomodo si cui mater blandiatur, ita ego consolabor vos
(Isaias 66,13)

Bóg przemawia:
Jak matka pociesza syna, tak Ja będę was pocieszał,
(Księga Izajasza 66,13)

Dr. Elisabeth Schneider-Böklen
Pfarrerin

Galerie zur Jahreslosung 2016 von Jens-Uwe Friedrich

friedrich2016

 

 

 

 

 

 

Die Bilder auf dieser Homepage dürfen mit Quellenangaben versehen für nicht kommerzielle Projekte frei verwendet werden.
Wenn Sie Bilder für kommerzielle Projekte nutzen wollen oder eine höhere Auflösung der Bilder wünschen, so schreiben Sie mir einfach eine E-Mail.

Kontakt:
Jens-Uwe Friedrich
Bahnhofstr. 22b
17268 Templin
Tel. (03987) 23 00
E-Mail jufriedrich {at} t-online.de

Kanon zur Jahreslosung 2016 von Reinhard Plate

plate-2016

 

 

 

 

Wer je das Deutsche Requiem von Johannes Brahms gehört oder gar gesungen hat, wird diese eindringlichen Textstelle  – von Chor und Solistin gesungen – in Erinnerung behalten haben.

Diese Zusage Gottes aus dem Buch Jesaja  hat über viele Generationen  Menschen Trost und Hoffnung gegeben.

Möge dieser Kanon für Sänger wie Zuhörer ein sicheres Geleit für das neue Jahr sein!
mit besten Grüßen aus Wunstorf

REINHARD PLATE
Stiftskantor i.R.

Jahreslosung 2016 von Elke Bussemeier

Jahreslosung 2016 von Elke Bussemeier
Jahreslosung 2016 von Elke Bussemeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zusage Gottes an sein Volk ”Ich will euch trösten“, obwohl es sich immer wieder von ihm abwendet, eigene Wege geht und deshalb Leid und Unterdrückung ertragen muss, gilt auch uns heute. Beschrieben wird dieser Trost mit dem inniglichen Bild der Mutter zu ihrem Kind.

Für mich steht Gottes Wille, uns in schwachen, einsamen, ausweglosen Situationen trösten zu wollen, im Vordergrund. Das ist der Schwerpunkt. Das ist entscheidend. Aber nicht für jeden passt der Vergleich des liebevollen Mutter-Kind-Bildes. Haben Sie die Freiheit, sich Ihren wunderbarsten Vergleich auszudenken.

Diese Postkarte zur Jahreslosung 2016 können Sie beziehen bei Bussemeierart:
http://bussemeierart.de/jahreslosung-2016/

Bibel erleben – Angebote des Bibellesebundes

2016-01-13_bibellesebund

 

 

 

 

 

 

 

Orientierung

In verständlicher Sprache werden biblische Geschichten und Aussagen in ihrem historischen und kulturellen Kontext verständlich gemacht und vermeintliche Widersprüche und ethische „Überraschungen“ erklärt. Dennoch vermittelt Orientierung nicht nur theologisches Wissen, sondern gibt auch konkrete Hinweise für die Umsetzung in den Alltag.
Orientierung bietet tägliche Auslegungen nach dem ÖAB-Bibelleseplan (bekannt aus dem Losungsbuch), fundierte Hintergrundinformationen und Einführungen in die biblischen Bücher, praktische Anregungen zum Glauben im Alltag, inspirierende Zitate, Buchtipps und mehr. Die Erklärungen ermuntern dazu, neue Einsichten aus Gottes Wort zu gewinnen, und stärken das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Bibel. Mit dem zusätzlich enthaltenen Bibelleseplan 365 können Sie die ganze Bibel innerhalb eines Jahres lesen.

Direkt zur „Orientierung“:
http://www.bibellesebund.de/index.php/orientierung.html

Atempause

Um im Alltagstrubel immer wieder zur Mitte unseres Lebens und Glaubens zu finden, dazu gibt es Atempause, die Bibellese-Zeitschrift von Frauen für Frauen.
Lebenspraktische biblische Impulse, Gebete für den Alltag und Anregungen zum Weiterdenken helfen den Leserinnen, alltags zu glauben.

Direkt zur Atempause:
http://www.bibellesebund.de/index.php/atempause.html

Weitere Informationen:
http://www.bibellesebund.de/index.php/startseite-blb-de.html

Undarstellbar – die Jahreslosung 2016 von Jonathan Schöps

undarstellbar-jahreslosung20161-1170x1655

 

 

 

Das Motiv kann kostenlos als Desktop Hintergrundbild heruntergeladen werden.
Das Motiv kann auch als Poster und als Postkarte bestellt werden.

 

Weitere Informationen:

Bestellung der Materialien:

Was ist undarstellbar.de?
Undarstellbar.de zeigt Bilder, die Gott abbilden oder etwas über ihn erzählen. Als wichtigste Grundlage für die Motive dient die Bibel. Mal bezieht sich ein Bild auf einen konkreten Bibeltext, mal auf eine allgemeine Aussage über Gott. „Undarstellbar“ trifft das Paradox des Versuchs, Gott in Bilder zu fassen. Einerseits glauben Christen an einen unsichtbaren Gott, andererseits macht sich jeder seine eigenen Vorstellungen von ihm. Anstatt Gott als einen alten Mann mit Rauschebart auf der Wolke zu zeigen, experimentiert Jonathan Schöps mit Abstraktion und Symbolik. Die Bilder schaffen Freiraum für eigene Gedanken und Interpretationen. Die Jahreslosungen sind eine Erweiterung zu den „Gottesbildern“. In beiden Kategorien sollen beständig neue Motive hinzukommen.

Wer steckt dahinter?
Jonathan Schöps ist freischaffender Grafikdesigner und Masterstudent der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar. Der Ausgangspunkt für undarstellbar.de war seine Bachelorarbeit „Bilder Gottes – Visualisierung des Unsichtbaren“. 2014 wurde diese Arbeit mit dem Herderförderpreis ausgezeichnet.

Gedicht zur Jahreslosung 2016 von Christina Telker

2015-09-07_banner_jahreslos

 

 

Gott spricht:
Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jes 66,13

Gedicht zur Jahreslosung 2016

In deinen Armen bin ich stets geborgen,
an deinem Herzen komme ich zur Ruh.
Wenn keiner da ist, mir noch Trost zu spenden,
du bist bei mir, mein treuer Vater du.

In meiner Kindheit wiegte mich die Mutter,
sie stillte meinen Kummer und mein Leid.
Den Kinderschuhen bin ich längst entwachsen.
Herr, wer hat heute denn für mich noch Zeit?

Du sagst Gott, zu dir kann ich immer kommen,
du hörst stets deinem Kind in Liebe zu.
So komme ich in deine offnen Arme
und finde Trost, geliebter Vater, du.

Ob raue Winde mich im Sturm umbrausen,
ob ich vor Glück auch laut mal jubeln kann,
du nimmst mich an, ganz gleich wie ich auch komme
und tröstest mich mit deiner starken Hand.

© Christina Telker

http://lyriktraum.cms4people.de/index.html

Tröste deine Menschen – das Video zur Jahreslosung 2016

Download: Da YouTube leider keine direkte Downloadmöglichkeit anbietet nutzen Sie bitte Portale wie www.savemedia.com.
Dieses Video erklärt, wie man das Jahreslosungsvideo herunterladen kann…

Tröste deine Menschen

Text (zu Jesaja 66,13): Gottfried Heinzmann
Musik: Hans-Joachim Eißler

© 2015 buch+musik, ejw-service gmbh, Stuttgart

Zum Kommentar von Hans-Joachim Eißler:

Patrick Reusch (Gesang) / Jane Walters (Gesang) / Heiko Koengeter (Gitarren) /
Hans-Joachim Eißler (Tasten, Programming)

Begleitmaterial zum Lied mit Gratis-Download:

Tröste deine Menschen – das Video zur Jahreslosung 2016 weiterlesen

„Tröste deine Menschen“ – Lied zur Jahreslosung 2016

Text: Gottfried Heinzmann (zu Jesaja 66,13)
Musik: Hans-Joachim Eißler

Copyright: 2015 buch+musik, ejw-service gmbh, Stuttgart

Die Notensätze dürfen für Jugend- und Gemeindearbeit verwendet werden. Wir freuen uns, wenn das Lied von Hans-Joachim Eißler und Gottfried Heinzmann gesungen wird. Dazu darf es gerne kopiert werden.

Ein Abdruck in kommerziellen Produkten bedarf der schriftlichen
Genehmigung.
Anfragen an buchhandlung@ejw-buch.de

Credits:

Patrick Reusch (Gesang)
Jane Walters (Gesang)
Heiko Koengeter (Gitarren)
Hans-Joachim Eißler (Tasten, Programming)

Produziert und arrangiert von Hans-Joachim Eißler.
Abgemischt von Heiko Koengeter und Hans-Joachim Eißler.
Gemastert von Heiko Koengeter.

Aufgenommen im VorwärtsKasten in Metzingen von Hans-Joachim Eißler (Tasten, Programming) und in Königsbach von Heiko Koengeter (Gitarren).
Gesang aufgenommen von Udo Rinklin im Audiostar Studio in Metzingen.

„Tröste deine Menschen“ – Lied zur Jahreslosung 2016 weiterlesen

Die Jahreslosung 2015 in verschiedenen Sprachen

Jahreslosung 2015

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.
(Römer 15,7)

Therefore welcome one another as Christ has welcomed you, for the glory of God
(Romans 15,7)

Accueillez-vous donc les uns les autres, tout comme le Christ vous a accueillis, pour la gloire de Dieu.
(Romains 15,7)

Perciò accoglietevi gli uni gli altri, come anche Cristo vi ha accolti per la gloria di Dio.
(Romani 15,7)

Propter quod suscipite invicem, sicut et Christus suscepit vos in honorem Dei.
(Romani 15,7)

BOkazujcie więc sobie akceptację, tak jak Chrystus okazał ją wam – by przysporzyć chwały Bogu.
(List do Rzymian 15,7)

Dr. Elisabeth Schneider-Böklen
Pfarrerin i.EA, München (einst Stuttgart)