Wie entsteht die Jahreslosung?

Die Ökumenische Arbeisgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) wählt die Jahreslosung nach folgendem Verfahren aus: Jedes Mitglied der ÖAB (www.oeab.de) schlägt aus der Bibellese für das betreffende Jahr ein Bibelwort als Jahreslosung vor. Die Vorschläge werden gesammelt und bei der jährlichen Hauptversammlung der ÖAB ausführlich beraten und diskutiert. Dabei kristallisieren sich in der Regel zunächst zwei oder drei Vorschläge heraus, die in die engere Wahl kommen. Von diesen wird schließlich durch Abstimmung einer als Jahreslosung gewählt. Die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation kann dabei schon deshalb keine Rolle spielen, weil die Auswahl stets vier Jahre im Voraus stattfindet. Wichtige Gesichtspunkte sind dagegen, dass eine zentrale Aussage der Bibel in den Blick kommt, und zwar in einprägsamer und möglichst knapper Formulierung, ein Bibelwort, das in besonderer Weise ermutigen, trösten Hoffnung wecken oder auch aufrütteln und provozieren kann.
Rolf Schäfer 
Deutsche Bibelgesellschaft